Gastautoren




________________________________________


Verlangen


Ich möchte es riechen
Das volle Rot gleiten sehen
Ein Verlangen macht sich in mir breit
Einfach eine Klinge schleifen zu lassen
Ich halte sie fest
Streichel meine Haut
Ein kraftvolles Mal
Purpurnes Etwas strömt
Bahnt sich einen Weg
Ich spüre dieses pulsieren
Tausend Gedanken in meinem Kopf
Zuerst war ich so Machtvoll
Auf einmal bin ich hilflos
Glücklich und schockiert zugleich
War dies der richtige Weg?
IST dies der richtige Weg?
Endlich kann ich es riechen
Das volle Rot gleiten sehen
Freude - und Angst
Läuft es doch nun viel schneller als erwartet
Und desto trotz bin ich eingeschlossen
In ein Zeitlupentempo
Kaum noch Hoffnung
Krankenwagen unterwegs
Doch es schmerzt
Habe mein Vorhaben nicht vollendet
War zu schwach

Einfach zu schwach



________________________________________


Disclaimer
In allen Fällen bedarf kommerzielle Publikation der Zustimmung des Autors.
2005 © by seelenägstlerin    graphics & screendesign © by daywalker