Gastautoren

Fred Lang


________________________________________


Pornos statt Pillen



Die einschläfernde Wirkung mancher Pornofilme nutzt jetzt ein Altersheim in Dänemark, um seine betagten Bewohner vor Risiken und Nebenwirkungen vieler Beruhigungsmittel zu schützen. Durch ihre häufige Einnahme war die Lebensqualität der oft unruhigen Senioren stark beeinträchtigt. Wie die Heimleitung herausfand, ging nach der Einführung dieses zusätzlichen Programmpunktes der Verbrauch an Pillen bzw. Psychopharmaka deutlich zurück. An jedem Wochenende kann nun auf eigenen Wunsch ein Film angesehen werden - mit diesmal garantiert unbedenklicher Nebenwirkung! Besonders Bewohner, die unter Altersdemenz leiden, wurden beim Betrachten der Sexszenen deutlich ruhiger.

Vielleicht hat die Tatsache, dass sie sich nicht mehr selbst abstrampeln müssen, für die alten Leute zusätzlich etwas Beruhigendes, und sie haben einfach vergessen wozu das alles früher vielleicht einmal gut war.


Fred Lang 2003

________________________________________



Disclaimer
Die kommerzielle Publikation bedarf in allen Fällen der ausdrücklichen Zustimmung des Autors. 2003 © by fred.lang@t-online.de

graphics & screendesign © by daywalker@vampirehost.de