Gastautoren

Jade


________________________________________



Das Mädchen

Sie stieg aus ihrem Bett auf
und wusste nicht, warum.
Die Sonne war dabei, aufzusteigen
und sie fühlte sich, als würde sie fallen.

Müde und kraftlos erhob sie sich
und schleppte sich ins Bad.
Sie blickte in den Spiegel
und wusste nicht, wen sie sah.
Ihr Ebenbild war ihr fremder
als jemals zuvor.

Kaltes Wasser lief aus dem Wasserhahn.
Erst ließ sie es über ihre Wunden laufen,
danach warf sie es sich ins Gedicht.
Sie blickte erneut in den Spiegel.

Was sieh sah, war ein blasses Mädchen
mit geschwollenen Augen vom vielen Weinen.
Sie hasste dieses Bild und wandte sich ab.

Der Schmerz in ihr übermannte sie
und sie ließ sich auf den Boden fallen.
Sie machte sich ganz klein,
als würde sie sich vor Schlägen schützen wollen.
Ihr Körper zitterte,
ihre Seele weinte.

Nach Minuten der Angst erhob sie sich
und ging wieder in ihr Zimmer.
Sie wünschte sich, nicht der Mensch zu sein,
der sie war.

Sie verkroch sich in ihr Bett.
Sie wollte einfach einschlafen
und nie mehr erwachen.
Denn im Schlaf gab es keinen Schmerz,
keine Gedanken und keine Gefühle für sie,
die ihr den Atem raubten.

Und sie wusste, dass sie wieder erwachen würde
und verfluchte den Tag.



________________________________________



Disclaimer
2005 © by Jade graphics & screendesign © by daywalker
In allen Fällen bedarf kommerzielle Publikation der Zustimmung des Autors.