Gastautoren

Angelyria


________________________________________


Ich, der gefallene Engel


Meine Flügel sind
gebrochen
Es ist Zeit zu gehen
Ich habe den Tod an mir
schon lange gerochen
Er wird sich meine Seele
nehmen.

Ich bin der gefallene Engel
mit den schwarzen Flügeln
Ich weine meine kleinen
Tränen
und ich bin der Engel der
traurig singt auf den fernen
weiten Hügeln.

Meine Seele ist vernarbt,
mein kleines Herz erträgt
diese Schmerzen nicht
Ich habe meinen Tod schon
geahnt
denn anders kenne ich mein
Leben nicht.

Ich bin der gefallene Engel
mit den schwarzen Flügeln
Ich weine meine kleinen
Tränen
und ich bin der Engel der
traurig singt auf den fernen
weiten Hügeln.

Ich sehe kein Licht, keinen
Hoffnungsschimmer
Es ist bloss Dunkelheit die
mich umgibt
Sehe nur, es wird alles
schlimmer.
Ich weiß nicht, was mit mir
geschieht.

Ich bin der gefallene Engel
mit den schwarzen Flügeln
Ich weine meine kleinen
Tränen
und ich bin der Engel der
traurig singt auf den fernen
weiten Hügeln.

Ich erkenne mich selbst
nicht mehr
Was soll ich noch alles
tun?
Mein Leben erscheint bloss
sinnlos und leer
Ich möchte endlich im Frieden
ruhen.

Ich bin der gefallene Engel
mit den schwarzen Flügeln
Ich weine meine kleinen
Tränen
und ich bin der Engel der
traurig singt auf den fernen
weiten Hügeln.

Mein Kopf tut weh
es gibt keine Heilung gegen
das was mich langsam tötet.
Mein Blut tropft langsam
in den weißen Schnee
Nur ich allein war es die
mein Schreien erhörte.

Ich bin der gefallene Engel
mit den schwarzen Flügeln
Ich weine meine kleinen
Tränen
und ich bin der Engel der
traurig singt auf den fernen
weiten Hügeln.

Doch bald wird mein Gesang
verstummen
Ich habe mich entschieden
Meine Zeit ist nun gekommen
der Ruf des Todes ist
erklungen.



________________________________________


Disclaimer
In allen Fällen bedarf kommerzielle Publikation der Zustimmung des Autors.
2005 © by Angelyria    graphics & screendesign © by daywalker